So bekommen Sonnenschirme sofort ein neues „Schilfdach“

Sobald sich die ersten Schneeglöckchen in den Rabatten zeigen und die Tage wieder länger sonnig sind, planen Hausbesitzer, aber auch Gastronomen und Veranstalter von Outdoor-Events die kommende Saison im Freien. Dazu gehört nicht nur die Gartenbestellung oder die Beetbepflanzung, sondern auch der Sonnenschutz, der dem Standort ein wenig Flair von Miami, Nizza oder der Karibik verleiht: die ästhetischen Strohschirme. Jetzt ist es Zeit, sie zu überprüfen: Halten Sie noch eine Saison durch? Wirken sie optisch noch so, wie man es von südlichen Sonnenstränden in Erinnerung hat?

 

So lassen sich Sonnenschirme neu eindecken

Der Check-up der Strohschirme ergibt oft: Wind und Regen haben dem schützenden Dach in den vergangenen Jahren zugesetzt, die Halme wirken verblichen oder es haben sich „Gucklöcher“ gebildet. Diese Entdeckung lässt Gartenbesitzer und Eventveranstalter derzeit häufig zum Telefon greifen oder Mails versenden. „Lässt sich da nicht vielleicht was machen? Ich will gern das alte Gestell behalten und bloß die Strohdecke austauschen“, so lauten viele Anfragen kostenbewusster Interessenten bei dem Bad Oldesloer Traditionsunternehmen Hiss Reet Schilfrohrhandel GmbH in Bad Oldesloe. „Ja, es lässt sich was machen“, hat die firmeneigene Entwicklungsabteilung über den Winter beschlossen. Ihre Lösung ist zum Saisonstart erhältlich: Es sind speziell entwickelte Ersatzauflagen für Strohschirme der Marken Hiss und Sandner.

 

Kinderleicht montiert und Kosten gespart

Das Prinzip „neues Sonnendach“ für den bestehenden Schirm funktioniert ganz einfach: Hiss sendet dem Kunden eine passende Reetauflage zu. Marketingleiter Sven Bormann: „Sie entfernen die alte Decke und setzen die Ersatzauflage auf das Gestell auf. Die Reetdeckung befestigen Sie dann ganz einfach per Mattenbinder oder Edelstrahldraht am Gestell.“ Diese Handgriffe sind auch für Ungeübte kein Problem und lassen sich in wenigen Minuten erledigen. Dem geringen Zeitaufwand steht ein erhebliches Kostensparpotenzial gegenüber: eine Standardersatzauflage kostet ab 149,90 Euro, eine mehrlagige Deluxeauflage ab 359,90 Euro.

 

Witterungsbeständig und umweltschonend

„Ersatz“-Auflage heißt aber keineswegs, dass der Kunde mit einem geringwertigeren Material zufrieden sein muss. Alle Hiss-Sonnenschirme wie auch die Ersatzdecken werden aus Premiumreet aus dem Hochland der Türkei handgefertigt. Diese Region gilt unter Reetexperten als eines der besten Reetgebiete: Die relativ kargen Böden und das Kontinentalklima sorgen dort für optimale Wachstumsbedingungen. Die Sonnenschirme eignen sich daher sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich und sind sehr witterungsbeständig. Wer sie extrem strapaziert wie zum Beispiel Event- und Beachpartyveranstalter, die ihre Schirme häufig auf- und abbauen müssen, kann sich jetzt vor Saisonstart mit Ersatzauflagen eindecken und die Strohschirme jederzeit sofort reparieren. Für sie wie auch für Gastronomen hat die Ersatzauflage noch einen weiteren Vorteil: Sie müssen keine Schirmgestänge entsorgen und reduzieren damit die Umweltbelastung – die alte Auflage kann einfach als Bioabfall auf den Kompost getan werden.

 

Strohschirme – pflegeleicht und schön als „Blickoase“

Apropos Nachhaltigkeit: Strohschirme haben in den vergangenen Jahren wegen ihrer ökologischen Vorteile immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Anders als Schirme aus Kunststoffmaterialien erfordern die nachwachsenden Sonnenschutzdächer nämlich keine Behandlung mit Reinigungsmitteln und sind völlig pflegeleicht. Sie schützen aber genauso gut vor Sonne, Zugluft und Wind. Ebenfalls ein neuer Trend: Viele Gartenbesitzer und Gastronomen gestalten mit den Strohschirmen eine attraktive „Blickoase“: Sie arrangieren unter dem Schilfdach eine regelrechte Garten-Lounge mit bequemen Sitz- und Liegemöbeln.

 

Jetzt heißt es nur noch, auf Sonne zu hoffen

Wer seinen Garten oder seine Terrasse mit Ersatzauflagen nachhaltig beschirmt hat, ist für die warme Jahreszeit bestens vorbereitet. Und wie viele Sonnenstunden bringt das neue Jahr? Laut Wetter.de gibt es im Süden der Bundesrepublik im Jahresmittel 4,6 Sonnenstunden pro Tag, im Norden und Westen nur 4,1 Stunden. Und welcher ist der sonnigste Monat? Im Norden der Juni, wissen Wetterkundler, im Rest Deutschland der Juli. Aber die Besitzer von diesen besonderen Sonnenschirmen wissen: Mit einem Strohschirm bringt man das Urlaubsgefühl das ganze Jahr in seinen Garten.

 

Ersatzauflagen jetzt im Hiss Reet Shop bestellen.